Dildo-Arten ▷ Kennst du alle 5 Varianten von Dildos?

Die allermeisten von uns Erwachsenen kennen Dildos – Nachbildungen eines erigierten Penis, die in den unterschiedlichsten Materialien erhältlich sind. Die verschiedenen Dildo-Arten gibt es natürlich nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer zu kaufen sowie für diverse Einsatzzwecke, etwa auch für Paare. Es gibt sie nicht nur in den unterschiedlichsten Farben, sondern auch bei den Materialien besteht eine große Auswahl.

Dildos sind zur vaginalen Penetration konzipiert: Es soll also bei der Frau der G-Punkt stimuliert werden, während bei Männern eine Stimulation der Prostata im Vordergrund steht. Sowohl bei der Selbstbefriedigung als auch beim Geschlechtsverkehr können Dildos eingesetzt werden. Ist eine Vibration in der Funktionalität des Geräts enthalten, spricht man hingegen meist von einem Vibrator. Die Bezeichnung der Produkte gestaltet sich aber in der Praxis nicht einheitlich.
Auch eine Stoßfunktion besitzen manche Dildos.

Zudem sind auf dem Markt Dildos mit Squirting-Funktion erhältlich. Diese Funktion kann Menschen wichtig sein, die die Ejakulation des Partners beim Sex besonders genießen.

Dildo-Arten
Dildo-Arten gibt es jeglicher Form und für jeden Geschmack

Alle Dildo-Arten im Überblick

Klassischer Dildo

Der klassische Dildo besteht aus Silikon oder aus Glas und kann wenn gewünscht auch eine eingebaute Vibrator-Funktion besitzen. Er kann beispielsweise komplett gerade geformt sein mit einer abgerundeten Eichel. Gerade die Firmen Eis und Amorelie haben dazu beigetragen, dass der Fantasie von abstrakten Dildo-Arten keine Grenzen gesetzt sind. Daneben gibt es auch authentische Penis-Nachbildungen, die mit ihren Hoden zu einem realistischen Aussehen des Dildos beitragen.

In ihrer Größe unterscheiden sich die Modelle: Während die meisten Frauen mit der Standardgröße keine Probleme haben, gilt es bei den XL sowie XXL-Größen, abzuschätzen, ob man sich selbst noch zu den “Anfängern” zählen sollte oder nicht.

Wer gern auf einem Dildo reiten möchte, sollte hingegen Wert darauf legen, dass dieser einen Saugnapf besitzt. 

Dildo mit Klitoris-Stimulation

Wenn du neben der G-Punkt-Penetration auch noch eine gleichzeitige Reizung des Kitzlers mit Hilfe eines einzelnen Sextoys bevorzugst ist ein Dildo mit Klitoris-Stimulator genau die richtige Wahl. Damit die Stimulation noch besser gelingt besitzen viele solcher Modelle verschiedene eingebaute Vibrationsmodi, die an deinen beiden erogenen Zonen für himmlisches Vergnügen sorgen.

Analdildo

Etwas kleiner und häufig auch anders geformt sind Analdildos. Manche Modelle bestehen aus aneinander gereihten Kugeln. Die sogenannten Analplugs können unterschiedliche Formen haben, beispielsweise eine solche, die der Flamme einer Kerze ähnelt. Häufig findet sich zudem ein praktischer Ankersockel, der etwa für eine zusätzliche Stimulation der Klitoris sorgen kann.

Dildo für Paare

Man kann wählen zwischen einem einfachen Strap-on, der nur einen nach außen stehenden Dildo enthält, oder auch einem Doppeldildo, der gleich zwei Personen penetrieren kann (die Person selbst und einen anderen Menschen). Ein Doppeldildo kann auch in der Form gestaltet sein, dass der eine Teil für die vaginale Penetration konzipiert wurde, während sich das andere Ende für die anale Stimulation eignet.

Dildomaschine

Auf eine Dildomaschine in der höheren Preisklasse lassen sich unterschiedliche Dildos aufschrauben. So kann sich die Person nach Lust und Laune penetrieren lassen. Gute Modelle besitzen eine gute Stoßkraft und sind dazu in der Lage, Menschen auch in hohen Geschwindigkeiten zu penetrieren. Zudem ist eine Einstellbarkeit des richtigen Winkels wichtig.

Auch die Lautstärke der Maschine kann in der Praxis ein wichtiger Aspekt sein, der darüber entscheidet, wie viel Spaß die Bedienung der Dildomaschine dem Nutzer macht. Außerdem ist eine Dildomaschine auch für Männer geeignet, da sich auf das Gerät beispielsweise auch eine Silikon-Vagina aufschrauben lässt. Wünscht man sich diese Funktion, sollte man bei der Bestellung des Produkts darauf achten, dass ein entsprechender Aufsatz mitgeliefert wird.

Wenn du die beste Dildo Maschine kaufen möchtest so schaue dir dazu am besten die Empfehlungen unserer Startseite an.

Doch es gibt auch handlichere und entsprechend günstigere Dildomaschinen, die etwas mobiler für dich in der Handhabung sein können.

Allgemeine Tipps zu allen Dildo-Arten

Wer einen Dildo gern in der Badewanne verwenden möchte, der muss darauf achten, dass er ein wasserunempfindliches Produkt erwirbt.

Ist man sich bei der Größe eines Dildos nicht sicher, ob diese passt, sollte man nach den Maßen schauen und sich diese anhand eines Maßbands veranschaulichen. Im Zweifel ist es meistens besser, die kleinere Größe zu wählen, denn steigern kann man sich mit der Zeit ja immer noch.

Auch die leichte Versteckbarkeit kann ein wichtiger Faktor sein, der in der Praxis darüber entscheidet, wie beliebt ein Dildo bei seinem Besitzer ist. Während beispielsweise eine Dildomaschine bei Besuchern des Raumes Fragen aufwirft, lässt sich ein Glasdildo, der in Form einer Zuckerstange gestaltet ist, sogar als Adventsdekoration am Fensterbrett aufstellen.

Gleitgel ist vor allem dann wichtig, wenn ein Dildo anal eingesetzt wird, oder wenn aufgrund der XXL-Größe besonders viel Feuchtigkeit vonnöten ist. In der Praxis gilt: Es ist gut, was sich gut anfühlt!

Interessantes

Luxus Fickmaschinen 2020 ▷ Sind sie das Geld wert?

Lohnen sich Luxus Fickmaschinen? Die meisten Menschen dürften Fickmaschinen hauptsächlich aus (Hardcore) Pornos, Besuchen in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*