Home / Silikon-Vagina – Vergleich Rezension 2018

Silikon-Vagina – Vergleich Rezension 2018

AussehenSHEQU® Pussy Mund Masturbator Nabini 3D GummimuschiTracy's Dog Realistische Vagina
NameSHEQU® Pussy Mund MasturbatorNabini 3D GummimuschiTracy's Dog Realistische Vagina
Maße24 cm x 23 cm x 14 cm19 cm x 16,5 cm x 12 cm27,1 cm x 9,6 cm
Gewicht3,3 Kg2,1 Kg630 g
Weitere Körperteile✅ Brüste
✅ Mund
✅ Pobacken
✅ After
MaterialTPE-Silikon, latexfrei, phthalatfreiMedizinisches SilikonTPR-Silikon, latexfrei, phthalatfrei
direkt zu Amazon.dedirekt zu Amazon.dedirekt zu Amazon.de

Silikon Vagina – Purer Spaß, so viel Mann will!

Silikon-Vagina

Warum eigentlich nicht? Sich eine eigene künstliche Silikon-Vagina anzuschaffen ist eine tolle Sache in vielerlei Hinsicht. Du kannst dabei eine Menge lernen und das Sextoy sehr gut als Übungs-Objekt sehen, wie du dich beim echten Sex bewegen idealerweise bewegen und zustoßen kannst. Und klar geht es auch ums Genießen, endlich richtig gut ficken in der “Form” wie es einfach realistisch ist und es am wohltuensten ist. Das Innere der künstlichen Pussies ist häufig sehr realitätsnah und man kann sich damit wunderbar gehen lassen und den Alltagsstress vergessen.

Was eine künstliche Vagina auszeichnet ist deren schneller und vor allem relativ lautloser Einsatz, wenn man diese z.B. mit einer robusten Fickmaschine vergleicht.

So funktioniert eine Silikonvagina

So wie du es dir normalerweise selbst machst, also die Hand vor und zurückbewegen, läuft es auch hier ab. Mit dem kleinen, feinen Unterschied, dass da etwas verdammt Geiles zwischen deinen Händen und deinem besten Stück ist: Die Lustmuschi. Die bewegst du, leicht umgriffen vor und zurück, ganz wie du es brauchst.

Meist sind die Modelle so konzipiert, dass sie relativ leicht und gut zu halten sind. Genügend echtes Gefühl, durch eine naturgetreue Adaption einer Muschi und dennoch schmal genug, dass du sie leicht in der Hand hast, ohne diese besonders spreizen zu müssen.

Varianten einer künstlichen Vagina

  • Es gibt die schlichte Form, bei der die künstliche Vagina aus Silikon wie ein längliches Rohr aussieht. Diese kannst du einfach in die Hand nehmen und am besten mit etwas Gleitgel über deinen Penis stülpen. Der Rest ist selbsterklärend. Einfach die künstliche Vagina mit deiner Hand hoch- und runterbewegen. Also vom Prinzip als würdest du masturbieren nur dass da eine Silikonmasse dazwischen ist, die super real wie eine echte Vagina erscheint.
  • Die nächste Art einer Silikon-Vagina ist eine Kombination mehrerer Körperteile der Frau. Dass die stets eine künstliche Pussy dabei ist dürfte klar sein. Ein beliebtes Silikon-Modell ist das eines Damenhinters, sodass man es im Doggy-Style machen kann. Auch anal ist es häufig möglich einzudringen. Mit etwas mehr an nachahmender Körperteile wirkt die Lustbefriedigung gleich noch echter und macht es leichter zu kommen. Auch Brüste können dabei sein, sodass sogar eine Befriedigung über die prallen Silikonbrüste funktionieren kann. Im Gegensatz zu einer Sexpuppe können diese Körperteile aneinanderliegen, wie es in der Realität nicht vorkommt, aber dafür kann man es sich im Handumdrehen vaginal mit der Pussy, darauf mit den Brüsten und dann noch mit dem künstlichen Mund oral besorgen. 
  • Auch integrierte Vibration ist möglich. Entsprechende Modelle findest du bei Wichsmaschinen.
  • In Form einer Sexpuppe hast du natürlich auch eine Silikon-Vagina, aber in maximal realistischer Erscheinung mit quasi komplett imitiertem Menschenkörper. Dabei gibt es natürlich in riesen Unterschiede im Design, angefangen bei der 0815-Gummi-Puppe hin zur Sexpuppe in detailgetreuem Frauenmodell. Das spiegelt sich entsprechend auch im Preis gewaltig.

Das Gefühl einer künstliche Muschi

Inneres der Silikonvagina
Das Innere der Silikonvagina ist extrem realistisch

Wenn du denkst, dass eine echte Vagina damit nicht getoppt werden kann, irrst du. Völlig klar, das prickelnde Gefühl es mit einer Frau zu machen, kann von großer Leidenschaft sein und nicht von künstlichen Reizen vollends ersetzt werden. Aber wie sich die künstliche Vagina anfühlt, das ist teilweise extrem realistisch. Im Inneren befinden sich Erhebungen und Noppen in großer Anlehnung an echte Vaginas. 

Das großartige Gefühl kann nun, im Gegensatz zum Eindringen in eine echte Vagina, selbst von Hand gesteuert werden. Nicht nur, wie schnell es zugeht entscheidest du, sondern auch über den Druck bzw. die Enge der künstlichen Muschi. Wo genau mehr Druck ausgeübt wird, Richtung Eichel oder weiter unten, kann durch das Verändern der Position deiner Finger variiert werden. 

Eins sei schon verraten, das Benutzen einer Lustmuschi ist ganz ganz erregend. Es steigert deine Lust um Welten, denn nicht nur die meist sehr reizvolle Form, macht dich scharf, sondern auch die unglaublich geile Stimulation deiner sensibelsten Stellen rund um die Eichel.

So fühlt sich die Gummi Vagina noch geiler an

Damit die Sache richtig flutscht, solltest du unbedingt nachhelfen durch folgende Möglichkeiten:

  • Speichel / günstig, aber nicht grenzenlos verfügbar
  • Gleitgel

Schnell wirst du den Unterschied merken und damit ein noch realistisches Gefühl einer feuchten Muschi erzeugen.

Wir empfehlen Gleitgel auf Wasserbasis. Denn Gleitgel auf Öl- oder Silikonbasis greift gerne die Oberfläche der Sextoys an. Zudem sind die Aqua Gleitgels, durch günstigere Inhaltsstoffe auch noch preislich attraktiver.  

 

Aber welche Gummimuschi denn nun?

Wenn du dir gerne einen von der Palme wedelst und du die körperliche Betätigung mit der Hand vor der Hüftbewegung vorziehst, hol dir eine reine Silikon-Vagina ohne weitere Körperteile. Wenn du es gerne realer magst und wie bei einer Frau mittels Hüftbewegung ein- und ausdringen magst nimm großflächigere Modelle. Ob es dann eine smartere Variante oder eine komplette Sexpuppe sein darf, bleibt dann lediglich Geschmackssache.